Los gehts

Nun, das ist schon alles einige Tage her, und während ich diese Zeilen schreibe, sitze ich bereits im Flieger irgendwo über Bagdad, so ca. sagt der Bordcomputer, und denke nach was da gerade auf mich zu kommt die nächsten Stunden, Tage und Wochen. Ok, bis jetzt gibt es noch keine Bilder, das kommt noch, versprochen! Eigentlich sollte ich auch genug Platz haben zu schreiben, sitze echt komfortabel, aber mich fasziniert mit welcher Ruhe der Vietnamese neben mir schläft, während ich ihn permanent mit meinem Ellbogen beim schreiben anstosse, da sein Arm mega weit in meinen Sitz ragt. Stört mich, ihn aber nicht, und so schläft er völlig ungestört weiter. Na gut, wer kurz vor dem Abflug noch im 3er Sitz per Videotelefonie mit seiner Freundin verbunden ist und ständig den Bildschirm abknutscht, den stört auch kein Nachbar der mit dem Arm an einem schubbert. Ich bin überrascht, nein begeistert! #Emirates fliege ich. Zufall, hab die Flüge nach Preis und Zeit ausgesucht, nicht nach Gesellschaft und bekomme auch nichts für die Erwähnung. Aber der Flieger ist besser als erwartet. Viel Beinfreiheit, guter Bildschirm, Filme usw. ohne Ende. Der Himmel im Flieger ist mit Sterne beleuchtet und das Essen war perfekt. Die Stewardess war der Knaller. Hatte noch nen Wein bestellt und sie war echt im Stress. Naja, jedenfalls kam lange nix, hatte ihn schon abgeschrieben… Da taucht sie mit einem riesen Tablett mit Getränken auf, während die Anschnallzeichen leuchten und es wirklich holprig ist. „Wieder nix mit dem Wein“ denke ich, als sie irgendwo in dem Rock/Hose in die Tasche greift, mich anlächelt und mir eine kleine Flasche Wein reicht. Bäng, nicht schlecht! Egal, das ist Service für mich! Bitte liebe Reise, überrasche mich mehr mit solch netten Momenten!
Macht sie aber nicht, nach einem sehr kurzen Stop in Dubai wird der Weiterflug mega eng….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.